Meine Herzensthemen:

Texte, Themen, Tipps.

Das Trichterprinzip für tolle Texte

10. Februar 2021, Texte

Das Wichtigste kommt an den Anfang

Es lässt sich in der Kommunikation auf so vieles anwenden: auf gute Texte, beim Aufbau einer Landingpage oder für Social-Media-Posts. Das Trichterprinzip oder auch die umgekehrte Pyramide ist eine wichtige Basis für gute Texte. Achtest du beim Schreiben deiner Texte schon darauf?

Das Wichtigste nach vorne

Wenn du deinen Leser behalten möchtest, dann hol ihn gleich am Textanfang ab. Deshalb gilt die Faustregel: Das Wichtigste kommt an den Anfang. Das gilt vor allem bei Kurzmeldungen, Nachrichten und Berichten – also den sachlichen und informativen Darstellungsformen. Auch wenn diese journalistische Regel schon sehr alt ist, gilt sie heute noch immer.

Bei einzelnen Textarten gibt es sicherlich Ausnahmen, die man machen kann und machen sollte – wie beispielsweise bei einem Blogbeitrag oder einem Kommentar.

Aufbau von Nachrichten und Berichten

Du beginnst deinen Text immer (!) mit der Kernaussage und stellst die Botschaft deines Artikels an den Anfang. Dabei beantwortest du die 7 journalistischen W-Fragen bereits im Vorspann: Wer hat was wann wo warum und wie gemacht? Auch das woher – nämlich die Quelle – steht ganz oben! Erst anschließend gehst du ins Detail und erläuterst Hintergründe zu deinem Thema. Wenn du nun das Pech hast und einen Leser verlierst, so weiß er bereits nach dem Vorspann, worum es in deinem Text geht.

Newsletter abonnieren und gratis Checkliste holen

Prüfe mit der kostenlosen Checkliste für erfolgreiche Texte ganz einfach und schnell,
ob dein Text deine Wunschkund:innnen begeistern wird.

Erhalte außerdem 1 bis 2 Mal monatlich Inspirationen und Tipps rund um Texte und Themen:
Damit auch du Textperte wirst!

Journalisten das Leben einfach machen

Gerade für Journalisten ist es wichtig, dass du deine Nachrichten und Pressemeldungen nach dem Trichterprinzip oder der umgekehrten Pyramide aufbaust. Journalisten müssen Texte leicht kürzen können – und wie gehen sie dabei vor? Sie streichen immer von hinten. Berücksichtigst du das beim Aufbau deiner Nachricht, hast du gewonnen! Warum? Dein Text funktioniert – dank deines perfekten Textaufbaus – auch ohne die letzten Abschnitte und die wichtigsten Informationen für die Leser:innen sind dennoch im finalen Bericht enthalten.

Fazit: Nutze das auch im Alltag

Auch im Alltag werden wir mit Informationen überflutet. Wir können gar nicht alle Informationen aufnehmen. E-Mails und Newsletter türmen sich in unserem elektronischen Postfach oder Werbeblätter, Zeitungen und Zeitschriften sammeln sich in der Diele. Begreift ein Leser sofort, worum es geht, stuft er einen Text als relevant für ihn ein und liest ihn – und das willst du doch?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi, hier schreibt Steffi!

Ich bin Steffi und liebe Texte und Themen. Bei mir bekommst du alles rund um Worte und Content sowie Tipps und Tricks für deine Kommunikation. Lass dich inspirieren! Viel Spaß beim Lesen, Liken und Kommentieren.

Erfahre mehr über mich

Folge mir!

texturen-Tischkalender 2022

Blogserie: Puzzlestücke

In meiner Serie interviewe ich Expert:innen aus meinem Netzwerk zu verschiedenen Themen. Mit diesem Mehrwert schauen wir über den Tellerrand und lernen Neues.

Du hast auch einen Aha-Effekt zu bieten? Melde dich mit deinem Thema bei mir.

Meine Herzensthemen

Hol dir jetzt die kostenlose Text-Checkliste

Abonniere meinen Newsletter und erhalte 1 bis 2 Mal pro Monat tolle Inspirationen rund um Texte und Themen. Werde Textperte!
Mein Dankeschön: Die kostenlose Checkliste für erfolgreiche Texte - einfach und schnell prüfen, ob dein Text Kund*innen begeistert.

Bei Clever Reach werden deine E-Mail-Adresse und optionale Angaben für das Versenden und Analysieren des Newsletters gespeichert. Du kannst die Einwilligung jederzeit über den Abbestellen-Link im Newsletter widerrufen. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.