Meine Herzensthemen:

Texte, Themen, Tipps.

Die 4 Phasen der Textproduktion

24. Juni 2020, Texte

So entsteht ein Text

Für mich ist das Texten keine Theorie, sondern pure Praxis. Es ist ein kreativer Prozess: Das Schreiben lebt von der Persönlichkeit des Autors, von seiner Erfahrung, von seinem Können und von seinem Stil. Ein Schema? Ein Modell? Das passt für mich nur bedingt – und trotzdem gibt es 4 Phasen, die einen Text entstehen lassen.

Phase 1: Recherchieren und Konzipieren

Du recherchierst über ein Thema, du sammelst bei einem Briefinggespräch mit einem Kunden oder deiner Kundin alle Informationen, du kontaktierst Quellen oder du hast eigene Erfahrungen gesammelt. All das Rohmaterial sammelst du nun in einer Datei – querbeet. Beginne dann mit deiner Konzeption. Du fragst dich: Wer ist die Zielgruppe? Was ist die Botschaft? Wo hole ich meine Leser*innen ab? Wo bringe ich meine Leser*innen hin? Kennst du die Antworten auf die Fragen, dann formulierst du deine Konzeption in drei bis vier Sätzen. Nun steht dein Vorspann schon fast!

Phase 2: Gliedern und auswählen

Zerlege nun dein Rohmaterial nach Themen und sortiere zusammenhängende und zusammengehörende Inhalte zueinander. Schiebe dazu die Inhalte blockweise in eine passende Reihenfolge – nutze die Cut-and-paste-Funktion (copy bringt dir in dem Fall keine Struktur) in deinem Textprogramm. Dafür ist die Funktion absolut genial. Verwende nur die interessanten Inhalte, alles andere kommt zunächst an den Schluss – und am Ende ganz weg. Löschen ist auch total einfach. 😉 Achte beim Auswählen deiner Inhalte auch auf die Länge.

Phase 3: Schreiben in einem Zug

Nun geht’s los: Schreibe deine erste Fassung intuitiv – und in einem Zug. Also ohne Unterbrechung! Korrigiere nicht hier einen Tipper, da ein Komma und dort einen Satzbaudreher. Ignoriere es! Das kannst du später machen. In dieser Phase geht es allein um den Inhalt und nicht um die Form. Schreibe deine Geschichte!

Phase 4: Redigieren

Bevor du mit Phase 4 beginnst, lege deinen Text für eine Nacht zur Seite. Am nächsten Tag ist es dann an der Zeit, deinen Text in Form zu schleifen. Prüfe die Rechtschreibung, stimmt die Grammatik, passt der Satzbau, findest du Synonyme, ist der Stil schön? Glätte deinen Text, streiche Wortwiederholungen, achte auf einen guten Lesefluss. Kontrolliere dabei auch nochmals deinen inhaltlichen Aufbau vom Vortag (mit dem frischen Kopf!): Ist alles leicht verständlich?

Geheimtipp: Pausen

Wenn es deine Zeit und die Deadline erlauben: mach Pausen! Mach zwischen jedem Schritt eine Pause und lass das Thema sacken. Du wirst merken: Das tut dem Text richtig gut! Und denke auch an die wichtige Vier-Augen-Regel: Lass den fertigen Text unbedingt nochmals von jemand anderem gegenlesen. Wie wäre es mit deinem Mann oder deiner Frau oder frag doch mal deine Oma…

Fazit: Kreativer Prozess

Das Schreiben ist ein kreativer Prozess, der sich in vier Phasen einteilen lässt. Erst sammeln, dann grob sortieren, dann in einem Rutsch schreiben und anschließend schön machen. Gehst du beim Schreiben auch so vor?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi, hier schreibt Steffi!

Ich bin Steffi und liebe Texte und Themen. Bei mir bekommst du alles rund um Worte und Content sowie Tipps und Tricks für deine Kommunikation. Lass dich inspirieren! Viel Spaß beim Lesen, Liken und Kommentieren.

Erfahre mehr über mich

Folge mir!

texturen-Tischkalender 2021

Blogserie: Puzzlestücke

In meiner Serie interviewe ich Expert:innen aus meinem Netzwerk zu verschiedenen Themen. Mit diesem Mehrwert schauen wir über den Tellerrand und lernen Neues.

Du hast auch einen Aha-Effekt zu bieten? Melde dich mit deinem Thema bei mir.

Meine Herzensthemen

Hol dir jetzt die kostenlose Text-Checkliste

Abonniere meinen Newsletter und erhalte 1 bis 2 Mal pro Monat tolle Inspirationen rund um Texte und Themen. Werde Textperte!
Mein Dankeschön: Die kostenlose Checkliste für erfolgreiche Texte - einfach und schnell prüfen, ob dein Text Kund*innen begeistert.

Bei Clever Reach werden deine E-Mail-Adresse und optionale Angaben für das Versenden und Analysieren des Newsletters gespeichert. Du kannst die Einwilligung jederzeit über den Abbestellen-Link im Newsletter widerrufen. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.