Meine Herzensthemen:

Texte, Themen, Tipps.

Weggefährten, die dieses Jahr meinen Weg nachhaltig begleitet haben

13. Dezember 2020, Tipps

Sonntagsserie im Advent: Meine Weggefährten 2020

Auf meinem Weg bin ich nicht allein

Kunden zählen auch zu unseren Weggefährten: Sie buchen dein Angebot und begleiten dich ein Stück – kürzer oder länger – auf deinem Businessweg. Aber egal, wie lange dein Weg mit Kunden auch dauern mag, du kannst so viel von ihnen lernen und ihnen geben. Manche Kunden werden auch zu guten Freunden, Kollegen oder Business Buddys. Meine längste Kundenbeziehung war gut sechs Jahre lang und endete nur, weil der Kommunikationsbereich auf eine Festanstellung wechseln wollte und ich – zu dieser Zeit hochschwanger – dieses Angebot nicht annehmen konnte und wollte. Schade!

Meine allererste Onlinekundin Sabine

Wenn ich daran zurückdenke, bin ich immer noch überwältigt von meinem tollen Jahr. Ich habe es einfach mal gemacht, weil ich wissen wollte, wie es geht und was passieren kann. Und dann habe ich im August ganz spontan eine Relaunch-Party per Zoom veranstaltet – meine Webdesignerin Hiacynta und ich wollte uns eh zur Feier des Tages zusammenzoomen und dachten: Laden wir doch alle, die Lust und Zeit haben, ebenfalls dazu ein. Mit dabei war auch Sabine. Und der tollste Moment war neben dem Anstoßen, dem Netzwerken, dem offiziellen Going-Live, der Satz: „Oh, der Content-Call klingt aber cool. Den buch ich gleich.“

Sabine war damit meine allererste Onlinekundin und ich hab mich mega gefreut. „Am meisten haben mich die 10 Umsetzungsideen angesprochen. Das hat mir die Sicherheit gegeben, dass ich aus dem 1:1-Call gleich 10 Themen mitnehme, die ich sofort umsetzen kann“, erinnert sich Sabine noch genau daran, warum sie den Content-Call ohne zu zögern gebucht hat. Auch die Idee der Relaunch-Party fand sie so cool, dass sie sich das Event nicht entgehen lassen wollte: „Neue Menschen kennenlernen und netzwerken mache ich mega gerne und den Anlass fand ich spannend“, weiß die Lüneburgerin noch ganz genau, weshalb sie sich auf das virtuelle Sekt-Anstoßen sehr gefreut hat.

Jetzt lesen: Blogserie Puzzlestücke

Bei der Blogserie Puzzlestücke geht es um Mehrwert aus meinem Netzwerk:
Lasst uns gemeinsam über den Tellerrand schauen und Neues lernen. Expert*innen geben wertvolle Tipps und Tricks
aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Websites sind ihr Herzensthema

Sie beschreibt sich als gelassen, reflektiert und offen für Herausforderungen – und genau das sind auch die Eigenschaften, die ihr in ihrem Job immer weitergeholfen haben. Sie war fünf Jahre lang als Assistentin der Geschäftsführung bei einer Unternehmensberatung tätig. „Zu meinem Job gehörte auch die Pflege der Website und ich habe auch einen kompletten Relaunch begleitet“, erzählt sie, wie sie 2014 zu WordPress gekommen ist. Sie ergänzt: „Mein Chef hat an mich geglaubt und mir Aufgaben gegeben, von denen ich nicht wusste, wie ich sie überhaupt lösen sollte.“ So hat sie sich in das Thema Websites und WordPress hineingefuchst und war dann am Ende so fit mit dem Thema, „dass wir im Laufe der Zeit auch für andere Kunden Websites erstellt und verkauft haben.“ Eine tolle Geschichte, wie Sabine in den Webdesign-Bereich hineingewachsen ist. „Über diese Entwicklung bin ich sehr froh!“ Damals hätte sie im Traum nicht daran gedacht, dass sie sich damit einmal selbstständig machen würde.

Mein Chef hat an mich geglaubt und mir Aufgaben gegeben, von denen ich nicht wusste, wie ich sie überhaupt lösen sollte.

Sabine Richter

Webdesignerin

Von der Virtuellen Assistentin zur Webdesignerin

Seit 2017 ist Sabine als Virtuelle Assistentin in der Online-Business-Welt unterwegs. Doch ihre Leidenschaft war und ist das Gestalten von Websites: „Das macht mir so viel Spaß, dass ich mich auf dieses Thema voll und ganz konzentriere.“ Deshalb fokussiert sie sich nun seit zwei Jahren voll und ganz auf das Webdesign. Zu ihren Plänen gehört auch ein eigener Blog, mit dem sie Tipps und Tricks rund um WordPress weitergeben will. Mit dem Content-Call hatte sie dafür auch genau die richtige Starthilfe: „In dem 1:1-Call ging es nur um meinen Blog und ich konnte all meine Fragen stellen. So habe ich neue Ideen und wertvolle Tipps bekommen.“ 

Besonders gefallen hat Sabine, dass das Gespräch ein 1:1-Gespräch war und sie sich mit dem Fragebogen, den ich ihr vorab zugeschickt hatte, schon konkrete Gedanken über ihre Motivation und ihre Gedanken, aber auch ihre Fragen und Ziele machen konnte. Auf die Frage, was sie aus dem Content-Call mitnehmen konnte, antwortete die Lüneburgerin: „Dass es gar nicht so schwierig ist, interessanten Content zu finden und die beste Strategie ist: einfach machen.“ Genau: einfach mal machen, könnte ja gut werden. Am meisten geholfen ihren Blog zu planen, der 2021 dann live geht, haben Sabine die 10 Content-Ideen: „Ich finde die sind Gold wert. Für mich passen alle Vorschläge, die ich von Steffi bekommen habe. Jetzt liegt an mir, diese auch umzusetzen. Und ich bin mir sicher, dass danach weitere Ideen aus mir raussprudeln werden.“

Newsletter abonnieren und gratis Checkliste holen

Prüfe mit der kostenlosen Checkliste für erfolgreiche Texte ganz einfach und schnell,
ob dein Text deine Wunschkund:innnen begeistern wird.

Erhalte außerdem 1 bis 2 Mal monatlich Inspirationen und Tipps rund um Texte und Themen:
Damit auch du Textperte wirst!

Das sagt eine objektive Webdesignerin

Sabines erste Gedanken zu meiner neu relaunchten textur-Website waren: „Die ist sehr schön geworden. Die Farben gefallen mir und die Website ist klar und übersichtlich.“ Die Expertin lobte auch die klare Struktur, den Aufbau und dass die Website nicht so überladen sei. „Es ist alles da, was der Leser braucht, um dich und dein Angebot kennenzulernen“, so die Webdesignerin.

Über das Gestalten von Websites: „Das macht mir so viel Spaß, dass ich mich auf dieses Thema voll und ganz konzentriere.“

Sabine Richter

Webdesignerin

Es wird persönlich: 5 Fragen an Sabine

1. Woher kommt dein Hang zum Design?
Sabine: Ich liebte es schon immer, zu gestalten und mich kreativ auszudrücken. Das hat mir damals an meinem Bürojob immer gefehlt. Dass ich jetzt die Möglichkeit habe, meinen Job und meine Kreativität, gepaart mit meiner Neugierde und meiner Lust, noch ganz viel zu lernen kombinieren kann, finde ich fantastisch.

2. Was ist das absolute Design-No-Go?
Sabine: Ich mag es, wenn es einfach und schlicht. Mit guten Kontrasten, stimmigen Farben und viel Platz drumherum. In meiner Wohnung, und auch auf Websites. Mein Design-No-Go sind diese fiesen Werbeprospekte die völlig überladen sind und meist in rot und gelb daherkommen.

3. Welches ist deine Lieblingsschrift und warum?
Sabine: Eine Lieblingsschrift habe ich nicht wirklich. Für mich steht – gerade auf Websites bezogen – die Lesbarkeit an vorderster Stelle. Für Headlines mag ich Serifen-Schriften und für den Fließtext serifenlose Schriften. Hier mag ich zum Beispiel die Kombination aus Playfair Display und Open Sans sehr gerne.

4. Hast du auch eine Form, die dich fasziniert?
Sabine: Eine spezielle Form, die mich fasziniert, habe ich nicht wirklich. Seit langer Zeit bin ich aber schon von Lineart fasziniert. Ich liebe die sauberen und kräftigen Linien, die in starkem Kontrast zum Hintergrund stehen und sehr klar sind. Dazu fällt mir ein Zitat von Paul Klee ein: Zeichnen ist die Kunst, Striche spazieren zu führen.

5. Wie ist dein Haus eingerichtet? Beschreiben deinen Lieblingsplatz.
Sabine: Ich lebe mit Mann und Katze in einer Mietwohnung. Sie ist sehr hell und mit weißen Möbeln eingerichtet. Und mit vielen grünen Pflanzen und wenig Stehrümchen. Mein Lieblingsplatz ist meine Couch, auf der ich mir gerne Auszeiten nehme. Meditiere, lese oder mit meiner Katze schmuse.

Steckbrief Sabine Richter

FAZIT: Das Arbeiten ist bunter mit Weggefährten an deiner Seite

Ich hätte vor einem Jahr niemals gedacht, dass ich mit Instagram einen so tollen Weg einschlagen kann. Es ist natürlich noch viel Luft nach oben. Aber dieses erste Jahr des Lernens, Kennenlernens, Vernetzen, Orientierens und Ausprobierens hat schon so viele tolle Menschen in mein Leben gebracht, so auch Sabine als meine erste Onlinekundin. Liebe Sabine, es war eine wundervolle erste Erfahrung mit dir – und es hat mir riesig viel Spaß gemacht, dir ein paar Tipps und Umsetzungsideen für den Aufbau deines Blogs mit auf den Weg zu geben. Ich bin schon gespannt, was du draus machst!

Nur noch wenige Exemplare: texturen-Tischkalender 2021

Jetzt noch schnell sichern!

Klein und kompakt: Der praktische Begleiter für deinen Schreibtisch
überzeugt mit einem übersichtlichen Aufbau und verzaubert mit schönen Fotos.
Der Kalender eignet sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk
für Familie, Freunde und Kollegen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi, hier schreibt Steffi!

Ich bin Steffi und liebe Texte und Themen. Bei mir bekommst du alles rund um Worte und Content sowie Tipps und Tricks für deine Kommunikation. Lass dich inspirieren! Viel Spaß beim Lesen, Liken und Kommentieren.

Erfahre mehr über mich

Folge mir!

texturen-Tischkalender 2021

Blogserie: Puzzlestücke

In meiner Serie interviewe ich Expert:innen aus meinem Netzwerk zu verschiedenen Themen. Mit diesem Mehrwert schauen wir über den Tellerrand und lernen Neues.

Du hast auch einen Aha-Effekt zu bieten? Melde dich mit deinem Thema bei mir.

Meine Herzensthemen

Hol dir jetzt die kostenlose Text-Checkliste

Abonniere meinen Newsletter und erhalte 1 bis 2 Mal pro Monat tolle Inspirationen rund um Texte und Themen. Werde Textperte!
Mein Dankeschön: Die kostenlose Checkliste für erfolgreiche Texte - einfach und schnell prüfen, ob dein Text Kund*innen begeistert.

Bei Clever Reach werden deine E-Mail-Adresse und optionale Angaben für das Versenden und Analysieren des Newsletters gespeichert. Du kannst die Einwilligung jederzeit über den Abbestellen-Link im Newsletter widerrufen. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.